Kiten Spot auf Sardinien

Kitesurfen auf Sardinien in Italien

Kitesurf auf Sardinien
Kitesurf auf Sardinien

Sardinien ist nach Sizilien die zweitgrößte Insel im Mittelmeer. Während sich der Norden der Insel zerklüftet mit eindrucksvollen Felsformationen präsentiert, mutet der Süden mit seinen sagenhaften Sandstränden, dem glasklaren Wasser, welches azurblau bis smaragdgrün schimmert, den eindrucksvollen Dünen, Pinienhaine und einsamen Buchten äußerst karibisch an.

Besonders im Herbst und im Frühjahr ist Sardinien eine Top Destination zum Kitesurfen in Europa. Dafür sorgen vor allem zwei Winde. Der Mistral, der aus dem Nordwesten kommt und der Scirocco aus dem Südosten. Zwischen April und Oktober werden diese meist durch lokale thermische Winde verstärkt.

Auf Sardinien herrscht ein mediterranes Klima. Im Frühjahr und Herbst sind die Temperaturen angenehm mild. Der meiste Regen fällt im November und Februar. Die Wassertemperaturen bewegen sich zwischen 14 Grad Celsius im Winter und 26 Grad Celsius im Sommer. Juli und August sind die heißesten Monate im Jahr.

Die beste Reisezeit zum Kitesurfen auf Sardinien ist von April bis November.

Empfohlene Reisemonate: April, Mai, Juni, September, Oktober, November

Kiten Spots auf Sardinien

Kiten in Cagliari Sardinien
Kiten in Cagliari, Sardinien

Wo liegen die besten Spots zum Kitesurfen auf Sardinien? Welche Kitespots sind für Anfänger geeignet und welche sind den Profis vorbehalten?

Wo liegen die besten Spots zum Kitesurfen auf Sardinien? Welche Kitespots sind für Anfänger geeignet und welche sind den Profis vorbehalten? Wir stellen Euch die Top Kite Surf Spots in der Übersicht vor. Mit unseren Kite-artikel möchten wir Euch helfen, eure Kitereisen besser zu organisieren.